Nachricht
  • EU e-Privacy Directive

    This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

    View e-Privacy Directive Documents

Angespielt: Pirates of the Caribbean - Der perfekte Start
Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 
Beitragsseiten
Angespielt: Pirates of the Caribbean
Der perfekte Start
Alle Seiten


Der perfekte Start

Die Geschichte spielt im 17. Jahrhundert in der Karibik, wo die Supermächte jener Tage sich ein Stelldichein geben. Der Spieler schlüpft in die Rolle des Nathaniel Hawk. Um den Einstieg zu erleichtern bekommt er erst einmal eine kleine Einführung von seinem alten Bootsmann Bootsmann Malcolm. Es gibt eine Fechtstunde - kann man ruhig solange machen - bis man gegen ihn gewinnt, und dann ein paar einfache Aufgaben. Dazu gehört, sich ein Fernglas am Straßenstand zu kaufen, beim Händler Ware zu verkaufen, das Schiff zu reparieren und Crew anzuheuern. Malcolm gibt einem auf Wunsch auch noch ein paar Infos zu den Grundregeln von Handel, Segeln und Kanonen. Er teilt einem abschließend mit, dass er sich zur Ruhe setzen will. Soll er doch!

Damit ist das eigentliche Intro durch und laut Empfehlung solltet ihr jetzt Sandal kaufen und nach Redmond segeln. Für den perfekten Start empfehle ich nun allerdings ein paar Schlenker. Als erstes sollte man alle Häuser checken und auf Wertgegenstände „untersuchen“. Ein paar Taler sind da durchaus zu holen.

Viel interessanter ist allerdings, einen kleinen Ausflug in den Dschungel zu unternehmen. Geh aus Oxbay raus und in den Dschungel. Nach ein paar Metern kommt man an den Eingang zum Dschungel. Mit der Leertaste weiter. Dort erst einmal schauen, ob auch keine Banditen lauern, ansonsten umdrehen und zurück und gleich noch einmal versuchen. Ist das Feld frei an der Kreuzung rechts. Dort kommt man zu einer Höhle.

In dieser Höhle lauern ein paar Skelette. Nach dem reingehen also Säbel ziehen und vorsichtig um die Ecken schulen. Es ist wichtig, die immer frontal zu erwischen. Sitzt euch ein Gegner erst einmal im Nacken, könnt ihr einpacken (vor dem Betreten der Höhle speichern!). In der Höhle an der ersten Kreuzung rechts. Ganz am Ende des Ganges steckt ein Schwert in einem Balken. Das wollt ihr. Es ist eine der besten Waffen im ganzen Spiel.

Dazu müsst ihr drei bis vier Skelettkrieger überwinden. Die sind allerdings Fallobst also kein Problem. Der erste lauert an der ersten Kreuzung nach dem Abbiegen. Wenn er kommt mit der Pistole einen Schuss absetzen und dann volle Attacke. Blocken würde ich gar nicht erst versuchen. Sollte euch dieser erste verletzten, ihr habt mindestens zwei Heiltränke im Inventar – schlucken!

Dann geht es weiter. Durch den Lärm angelockt, sollten noch drei weitere Skelette kommen. Frontal attackieren und auf keinen Fall ausweichen. Sonst habt ihr die im Rücken. Danach ist der Weg frei. Nehmt das Schwert und legt es an (F2 > Inventar). Danach geht es zurück nach Oxbay. Mittlerweile solltet ihr mindestens ein Level hochgekommen sein. Investiert das in Melee Combat. Dann zurück nach Oxbay. Vor dem Verlassen der Höhle würde ich noch einmal speichern. Manchmal lauern draußen Banditen.

Wenn ihr alle Aufgaben erledigt habt - Crew, Schiff reparieren und Sandal kaufen – könnte es eigentlich losgehen. Wenn ihr einen kleinen Kick sucht, springt von der Mole ins Wasser und schwimmt um den Felsen. Dort gibt es einen geheimen Dungeon. Dort findet ihr einen kleinen Schatz – gut um die schmale Börse aufzubessern – vor allem aber jede Menge Skelettkrieger. Da könnt ihr gleich das neue Schwert ausprobieren. Vermutlich kriegt aber ordentlich einen auf die Mütze. Das kann man sich also auch für später vornehmen.

So dann kann es losgehen. Sobald ihr in See stecht, kommt ein kleiner Einspielfilm, der zeigt, wie die bösen Franzosen Oxbay erobern. Ihr kommt als einziger davon. Sobald ihr in Redmond seid, berichtet ihr davon dem Gouverneur, was dann gleich zu eurem ersten Quest führt.

 

Von dort müsst ihr allein klarkommen. Es gibt zwar etliche „Walkthroughs“ in den Interwebs, aber ich empfehle dringend, es selbst zu versuchen. Es macht einfach mehr Spaß, wenn man Sachen selber entdeckt.

Meine Tipps: Vergesst nicht, mit Leuten zu reden. Man erfährt interessante Sachen und oft sind zum Beispiel Barleute der Schlüssel, um in einem Quest weiterzukommen. Heuert Offiziere an, um eure eigenen Fähigkeiten zu ergänzen. Probiert Abwege. Es gibt viel zu entdecken.

Ganz wichtig: Regelmäßig speichern nicht vergessen. So eine kleine Nussschale sinkt schneller, als ihr denkt. Wäre doch schade, wenn ihr noch einmal von vorn anfangen müsstet.

 

 

Viel interessanter ist allerdings, einen kleinen Ausflug in den Dschungel zu unternehmen. Geh aus Oxbay raus und in den Dschungel. Nach ein paar Metern kommt man an den Eingang zum Dschungel. Mit der Leertaste weiter. Dort erst einmal schauen, ob auch keine Banditen lauern, ansonsten umdrehen und zurück und gleich noch einmal versuchen. Ist das Feld frei an der Kreuzung rechts. Dort kommt man zu einer Höhle.

Comments

Name *
Email (For verification & Replies)
Code   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Submit Comment


 

By PLAVEB